Charisma

Von  //  3. Februar 2011  //  Tagged: ,  //  Keine Kommentare

Kurosawa-Regular Koji Yakusho spielt hier wie in CURE einen Polizisten, der keine sichtbare Freude an seinem Job und dem Leben überhaupt hat. Wenn auch kein Horrorfilm, ist des Regisseurs lakonisch-pessimistischer Blick auf eine mögliche Apokalypse wie schon bei KAïRO der eigentliche Handlungsmotor auch dieses Films, der ansonsten eher ein visuell äußerst beeindruckendes Drama über eigenwillige Charaktere, die sich in ihr Weltbild verrannt haben, zu sein scheint. Daß die Parabel über den einzelnen Baum und den Wald, den er möglicherweise vergiftet, nur allzu deutlich die menschliche Gesellschaft wiederspiegelt, ist allerdings nur vordergründig plakativ, denn die Antwort die der Film auf die zentrale Frage „Was ist wichtiger, der Einzelne oder die Gesellschaft?“ gibt, lautet: Scheißegal.

Die deutsche DVD bekommt man gerade bei amazon nachgeschmissen. Zugreifen!

Karisuma, Japan 1999, Regie: Kiyoshi Kurosawa


Bei amazon kaufen: Charisma


Charisma


Über den Autor

Alex Klotz ist ein Zelluloid atmendes Wesen und betreibt den Blog hypnosemaschinen. Alex Klotz hat nie als Tellerwäscher, Aushilfsfahrer oder Kartenabreisser gearbeitet und gedenkt das auch in Zukunft nicht zu tun.

Alle Artikel von

Schreibe einen Kommentar

comm comm comm