DVD: Die Lust der Frauen

Von  //  2. August 2011  //  Tagged:  //  Keine Kommentare

Begeisterung, Humor und Freimut. Die Lust der Frauen. Bild: Zorro Dok 10/good!movies

Die Lust der Frauen heißt die Reportage von Gabi Schweiger, die inzwischen bereits auf 3sat zu sehen war und die seit Ende Mai 2011 in einer schlichten DVD-Version ohne Bonuskrams daher kommt. Den Zuschauer erwartet eine angenehm unaufgeregte Stunde mit fünf sehr unterschiedlichen Frauen älteren Semesters (60+), die mit Begeisterung, Humor und großer Freimut von ihrem Sexleben erzählen. Denn – surprise!  – sie haben alle ein solches, pflegen es, genießen es und lassen sich nicht in es hinein quatschen. So unterschiedlich die Frauen sind, eines haben alle fünf gemeinsam: Sie haben sich von äußeren Zwängen und/oder dominanten Partnern gelöst und trauen sich nun auszuleben, was ihnen wirklich wichtig ist und gut tut. Das kann die Beziehung mit dem 25 Jahre jüngeren Partner sein, die lesbische Fernbeziehung, der Kaffeeklatsch mit Anfassen aber ohne Hemden Bügeln, die neu belebte Dauerbeziehung oder die lockere Affäre. Die Frauen erzählen von schlaffer, aber sensibler Haut, vom Überwinden von Selbstzweifeln und Hemmungen, von abgelegten Partnern, neuen Schmetterlingen im alten Bauch, Vorurteilen, Freiheit und Orgasmen. Dabei offenbaren sie, dass auch Frauen keine besseren Menschen sind (oder sein wollen), dass sie zuweilen nur Sex wollen, aber keine Verpflichtungen und dass im Alter zwar manches anstrengender wird, aber nicht unbedingt schlechter.  61 Minuten sind gut getimt, länger wäre vermutlich etwas langatmig geworden, aber so erfreut man sich bis zum Schluss am Blick über der Nachbarinnen Gartenzäune (und auf ihre Balkone). Interviewer sieht man keine, Gabi Schweiger setzt allein auf die Wirkung ihrer Protagonistinnen, und das funktioniert gut; ruhiges Erzähltempo, ab und an ein bisschen nackte Haut und fünf abwechslungsreiche Lebensläufe. Keine Tabubrüche oder Grenzübertritte (auch dem Zuschauer gegenüber nicht), keine Detailberichte aus dem Nähkästchen, kein Spektakel. Warum die DVD  eine FSK-16-Einstufung hat, ist mir schleierhaft, denn sicher erfahren hier auch Zwöfljährige nichts, das sie nicht schon wissen (okay, vielleicht wissen sie es nicht von Oma, aber dann wird es langsam Zeit).

Österreich 2011. Regie Gabi Schweiger.


Bei Amazon kaufen Die Lust der Frauen



Über den Autor

Bianca Sukrow, geb. in Aachen, ist Literaturwissenschaftlerin, Mitgründerin des Leerzeichen e.V., freie Lektorin und Journalistin. Im persönlichen Umgang ist sie launisch, besserwisserisch und pedantisch.

Alle Artikel von

Schreibe einen Kommentar

comm comm comm