Lieblingsfilm: Sue – eine Frau in New York

Von  //  5. April 2012  //  Tagged: ,  //  Keine Kommentare

Warning: DOMDocument::loadXML(): Space required after the Public Identifier in Entity, line: 1 in /var/www/vhosts/f021.futris02.de/httpdocs/hardsensations/wp-content/plugins/wordpress-amazon-associate/APaPi/AmazonProduct/Result.php on line 149 Warning: DOMDocument::loadXML(): SystemLiteral " or ' expected in Entity, line: 1 in /var/www/vhosts/f021.futris02.de/httpdocs/hardsensations/wp-content/plugins/wordpress-amazon-associate/APaPi/AmazonProduct/Result.php on line 149 Warning: DOMDocument::loadXML(): SYSTEM or PUBLIC, the URI is missing in Entity, line: 1 in /var/www/vhosts/f021.futris02.de/httpdocs/hardsensations/wp-content/plugins/wordpress-amazon-associate/APaPi/AmazonProduct/Result.php on line 149 Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /var/www/vhosts/f021.futris02.de/httpdocs/hardsensations/wp-content/plugins/wordpress-amazon-associate/APaPi/AmazonProduct/Result.php on line 160 Warning: DOMDocument::loadXML(): Space required after the Public Identifier in Entity, line: 1 in /var/www/vhosts/f021.futris02.de/httpdocs/hardsensations/wp-content/plugins/wordpress-amazon-associate/APaPi/AmazonProduct/Result.php on line 149 Warning: DOMDocument::loadXML(): SystemLiteral " or ' expected in Entity, line: 1 in /var/www/vhosts/f021.futris02.de/httpdocs/hardsensations/wp-content/plugins/wordpress-amazon-associate/APaPi/AmazonProduct/Result.php on line 149 Warning: DOMDocument::loadXML(): SYSTEM or PUBLIC, the URI is missing in Entity, line: 1 in /var/www/vhosts/f021.futris02.de/httpdocs/hardsensations/wp-content/plugins/wordpress-amazon-associate/APaPi/AmazonProduct/Result.php on line 149 Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /var/www/vhosts/f021.futris02.de/httpdocs/hardsensations/wp-content/plugins/wordpress-amazon-associate/APaPi/AmazonProduct/Result.php on line 160

Sie ist die Demut in Person, zu vereinzelt und zu nett, zu kompliziert und zu bedürftig. Wie ein Kind, das Anschluss sucht und dem es fast egal ist, an was für Leute, nimmt sie jeden hin, so wie er ist. Sie hat ein schönes, wundes Gesicht, etwas überzeichnet und geschwollen, Angelina Jolie in blond. Sie sieht in jeder Szene anders aus – jung, alt, unschuldig, verlebt, naiv, wissend. Sie hat mal studiert und ist jetzt arbeitslos, sie hat sehr schöne (operierte?) Brüste und aus guten Tagen klassisch gut geschnittene Klamotten, die ihr traumhaft gut stehen. Man geht auch als Zuschauer gern mit ihr; das ist überhaupt ein Film, in dem man sich auf eine gewohnte Weise wohl fühlt und den man deshalb unterschätzen, allerdings wohl kaum missachten könnte. Sie sagt, sie kann nur per Sex richtig kommunizieren, deshalb sei er so wichtig für sie. Sie lernt einen interessanten, mitfühlenden Menschen nach dem anderen kennen in diesem schmerzlichen, schönen New York. Jeder mag sie, mag den unkomplizierten, leidenschaftlichen Sex mit ihr, ist fasziniert, versteht, dass sie etwas Besonderes ist. Es hilft kaum. Oder gar nicht. „Ich kann im Moment keine Beziehung anfangen, weil ich gerade sowieso genug Probleme habe, und ich möchte von niemandem verletzt werden, ich bin bisher immer verletzt worden, seit ich auf der Welt bin, weil ich einfach zu verletzlich bin, aber das ist meine Schuld.“ – „Nun komm schon, Sue, komm doch da raus, bitte!“ Geht nicht. Sie hat Humor, Verständnis, ein freundliches Wesen, es hilft nicht; allerdings hat ihr Niedergang dadurch mehr Anmut.

USA 1997, Regie: Amos Kollek. Sue: Anna Thomson

Flattr this!

Über den Autor

Silvia Szymanski, geb. 1958 in Merkstein, war Sängerin/Songwriterin der Band "The Me-Janes" und veröffentlichte 1997 ihren Debutroman "Chemische Reinigung". Weitere Romane, Storys und Artikel folgten.

Alle Artikel von

Schreibe einen Kommentar

comm comm comm