DVD: Teorema bei cmv

Von  //  5. Februar 2013  //   //  1 Kommentar

Warning: DOMDocument::loadXML(): Space required after the Public Identifier in Entity, line: 1 in /var/www/vhosts/f021.futris02.de/httpdocs/hardsensations/wp-content/plugins/wordpress-amazon-associate/APaPi/AmazonProduct/Result.php on line 149 Warning: DOMDocument::loadXML(): SystemLiteral " or ' expected in Entity, line: 1 in /var/www/vhosts/f021.futris02.de/httpdocs/hardsensations/wp-content/plugins/wordpress-amazon-associate/APaPi/AmazonProduct/Result.php on line 149 Warning: DOMDocument::loadXML(): SYSTEM or PUBLIC, the URI is missing in Entity, line: 1 in /var/www/vhosts/f021.futris02.de/httpdocs/hardsensations/wp-content/plugins/wordpress-amazon-associate/APaPi/AmazonProduct/Result.php on line 149 Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /var/www/vhosts/f021.futris02.de/httpdocs/hardsensations/wp-content/plugins/wordpress-amazon-associate/APaPi/AmazonProduct/Result.php on line 160

Anfang dieses Jahres ist sie bei cmv erschienen, und ich blicke immer stolz und scheu zu ihr hin in meinem Zimmer, denn sie haben meinen Text für das Booklet verwendet. Das hätte ich mir nicht träumen lassen, als ich den Film, den ich sehr liebe, vor vielen Jahren zum ersten Mal sah.

Manchen ist mein Text zu emotional. Eine ausführlichere, zeitgeschichtlichere und wissenschaftlichere Auseinandersetzung findet sich in Marcus Stigleggers Rezension der DVD bei „Getidan“. Und auch Ciprian David hat bei „Negativ“ einen interessante Besprechung der DVD veröffentlicht.

P.S.: Ich hoffe, dass „amazon“ irgendwann den Kommentar löscht (wir haben darum gebeten), der mir unterstellt, Pädophilie, Vergewaltigungen u.ä. im Booklet schön zu reden. Ich habe keine Ahnung, wie der Rezensent zu dieser Unterstellung kommt; weder TEOREMA noch L.A.ZOMBIE, den ich in meinem Text erwähne, haben irgendetwas mit diesen Themen zu tun.

Teorema – Geometrie der Liebe. Drama. Italien 1968. Regie: Pier Paolo Pasolini. Limitiertes Doppel-DVD-Set in Buchbox. Laufzeit: ca. 94 Minuten. Sprachen: italienische Originalfassung, deutsche Synchronfassung. Untertitel: Deutsch (optional). Die 2. DVD enthält, neben Trailern und der Dokumentation „Tiburtino Terzo“ über die heutigen Stricher der römischen Borgate, u.a. als Bonusmaterial ein Interview mit dem verurteilten vermeintlichen Mörder Pasolinis.

Flattr this!

Über den Autor

Silvia Szymanski, geb. 1958 in Merkstein, war Sängerin/Songwriterin der Band "The Me-Janes" und veröffentlichte 1997 ihren Debutroman "Chemische Reinigung". Weitere Romane, Storys und Artikel folgten.

Alle Artikel von

Ein Kommentar zu "DVD: Teorema bei cmv"

  1. Manfred Polak 5. Februar 2013 um 23:11 Uhr · Antworten

    Hallo Silvia,

    es freut mich sehr für Dich, dass die deinen Text ins Booklet aufgenommen haben. Ich weiß aus eigener Erfahrung, dass das schon einen gewisen Stolz auslösen kann. Allerdings bekam ich kein Belegexemplar, auf das ich stolz und scheu blicken könnte. Naja, dafür gab es einen Batzen Geld (ich hoffe, bei Dir auch).

    Die fragliche Amazon-Rezension fanden bisher 0 von 12 Kunden hilfreich, Herr/Frau/Fräulein Sautet schadet also eher sich selbst als Dir oder der DVD. Ärgerlich ist sowas aber trotzdem.

    In die allgemeine Freude über die DVD kann ich aber nicht einstimmen. Wenn ich irgendwo „Limited Collectors Edition“ lese, ohne dass es (bisher jedenfalls) eine Unlimited Edition gibt, dann werde ich schon ungehalten. Und wenn ich dann bei Marcus Stiglegger „im Lederstrukturcover mit Samtfütterung“ lese und der Amazon-Preis 22 € beträgt, dann reicht es mir. Tatsächlich hat deine Ankündigung der DVD und der Text von Stiglegger dazu geführt, dass ich mir TEOREMA auf der Stelle bestellt habe. Allerdings diese DVD vom BFI, bei einem Marketplace-Verkäufer für gerade mal 9,16 £ (einschl. Versand), also umgerechnet 10,59 € – nicht mal die Hälfte der deutschen DVD. Ohne elitären Scheiß, aber laut DVD Beaver mit ausgezeichnetem Bild, einem sehr guten Audiokommentar, einem halbstündigen Interview mit Terence Stamp und einem 14-seitigen Booklet. Da verzichte ich doch gerne auf Lederstrukturcover mit Samtfütterung.

Schreibe einen Kommentar an Manfred Polak

comm comm comm